Versteckte Botschaften in der Kunst
Nicht alles, was wir auf Bildern erkennen, verstehen wir auch

Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße
Kurs Nummer: 22W10020, Bregenz-Stadt
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr Start: Do 10.11.2022
Kursdauer: 1 Abend / 2 Unterrichtseinheiten
Start: Do 10.11.2022
KursleiterIn: Dr. Christine Schreiber
EUR 15,-
Buchen

Details zum Angebot

Grundsätzlich wird der Gegenwartskunst oft unterstellt, keinen direkten Zugang für den Betrachter zu ermöglichen. Im Gegensatz dazu steht ältere Kunst im Ruf, verständlicher zu sein - oft aus dem Grund, dass Personen und Gegenstände realistisch oder annähernd realistisch dargestellt sind. Dass die Verständlichkeit eines Werks nicht immer von der Erkennbarkeit des Dargestellten abhängt, wird an Hand von Beispielen aus verschiedenen Epochen gezeigt. Ein Vergleich zwischen alter und neuer Kunst soll Parallelen und Unterschiede beim Bildverständnis aufzeigen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Mag. Dr. Christine Schreiber, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Innsbruck, Mitarbeit am Institut für Deutsche Sprache/Mannheim, anschließend Ausbildung zur Kunsterzieherin an den Kunstuniversitäten in Essen und Linz. Ab 1987 tätig am Gymnasium Bregenz Blumenstraße. Von 1990 bis 1994 Ausbildnerin für Hauptschullehrer/-innen an der Pädagogischen Akademie. Seit 2004 Fachinspektorin für Bildnerische Erziehung und Werkerziehung in Vorarlberg, von 2011 bis 2019 Landesschulinspektorin für allgemeinbildende höhere Schulen in Vorarlberg.

Kurstage

Datum
Zeit
Dauer
Ort
Do 10.11.2022
19:30 - 21:00 Uhr
90
Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße
Buchen

Zum Kursort

Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße
Bregenz-Stadt
Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.