17S10101, Euregio Gesellschaft, Kunst und Kultur, Vorträge, BIFO

Vorarlberg im Reformationsjahrhundert - Kurze Einführung und Exkursion

Vorarlberg im Reformationsjahrhundert - Kurze Einführung und Exkursion
Weil Vorarlberg während der gesamten Neuzeit ein fast geschlossen katholisches Land gewesen ist, spielt die Reformation in seinem kollektiven Gedächtnis kaum eine Rolle. Dabei wird gerne vergessen, dass einige der wichtigsten Mitarbeiter Martin Luthers aus Vorarlberg stammten, dass es im Land lange Zeit einen nennenswerten Geheimprotestantismus gab und dass im Bregenzerwald eine Täufergemeinde existiert hat. In einem einführenden Kurzvortrag sowie in einer Exkursion zu den wichtigsten Erinnerungsorten soll der Frage nachgegangen werden, weshalb Vorarlberg trotz eines bedeutenden reformatorischen Potentials katholisch geblieben ist. Außerdem sollen die wichtigsten Entwicklungen des Jahrhunderts vom Beginn der Reformation bis zum Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges nachgezeichnet werden.

Anmeldung erforderlich: Tel. 05574 525240, Mail direktion@vhs-bregenz.at

Bregenz, Evangelische Kreuzkirche am Ölrain KursleiterIn: Prof. Dr. Wolfgang Scheffknecht

Veranstaltungstage:

Sa. 20.05.2017 14:00 - 17:00 1 Nachmittag / 3.6 UE

Hinweise:

inkl. Fahrtkosten nach Schlins mit Stopps in Hohenems und Feldkirch und zurück

Euro 28,-

VHS

Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:


GO