VHS Bregenz beim Staatspreis für Unternehmensqualität ausgezeichnet


5 Sterne-Unternehmen und Staatspreis-Finalist

Die Volkshochschule Bregenz hat beim Staatspreis für Unternehmensqualität auf ganzer Linie überzeugt und es bis ins Finale geschafft. Bei der Winners Conference in Wien wurde in Anwesenheit von Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck (Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) zudem die Auszeichnung Recognized for excellence 5* an die Bregenzer Institution überreicht, was zugleich die Listung als „exzellentes Unternehmen“ nach EFQM (european foundation for quality management) bedeutet.
VHS-Geschäftsführer Dr. Michael Grabher berichtet: „Zu den besten Unternehmen Österreichs zu gehören ist eine großartige Auszeichnung, auf die wir lange und zielgerichtet hingearbeitet haben. EFQM ist ein sehr anspruchsvolles Q-Management-System, nur ein hochmotiviertes und hochqualifiziertes Team kann auf diesem Niveau bestehen.“ Grabher bekräftigt zudem weiterhin die Bereitschaft, nachhaltig erfolgreich zu sein und bedankte sich bei seinen MitarbeiterInnen: „Wir werden unsere Anstrengungen noch verstärken und weitere Qualitäts-Offensiven lancieren“.
Im Jahr 2018 haben lediglich 11 österreichische Unternehmen ein 5-Sterne-Ranking erreicht. Die Teilnahme am Staatspreis für Unternehmensqualität 2018 gründete auf einer 60-seitigen Bewerbungsunterlage als Nachweis der umfassenden Qualitäts-Kultur. Zwei sogenannte Assessoren überprüften anschließend vor Ort Systematik, Strategie-Kongruenz und Nachhaltigkeit des Qualitätsmanagements der VHS Bregenz und zeigten sich beeindruckt.
Foto:
Winners Conference in Wien: Geschäftsführer Dr. Michael Grabher, Mag. Ruth Schmiedberger, Monika Veigl-Petschko, Marlene Nußbaumer, Konrad Scheiber (CEO Quality Austria)

VHS

Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:


GO